Das Praktische Jahr am Klinikum Hochrhein

Als Akademisches Lehrkrankenhaus der Albert Ludwigs Universität Freiburg bietet das Klinikum Hochrhein beste Voraussetzungen für das Praktische Jahr, den letzten Abschnitt des klinischen Studiums, das jungen Medizinstudierenden zum Erreichen praktischer Fähigkeiten dient. Mit seinen zwölf Hauptabteilungen bietet das Klinikum heute ein breites Spektrum an Ausbildungsmöglichkeiten, das durch die Belegabteilungen des Hauses und kooperierende Praxen und Institute ergänzt wird.

Das Klinikum Hochrhein hat es sich zur Aufgabe gemacht, Studierenden im täglichen Umgang mit Patienten an die Berufspraxis eines Assistenzarztes heranzuführen und ihnen dabei zu helfen, grundlegende Routine der praktischen Diagnostik und Therapie, der Kommunikation und des Umgangs mit kranken Menschen einzuüben. Dazu gehört eine persönliche Mentoren-Betreuung durch ein hoch motiviertes Team von Ärztinnen und Ärzten, das eine den Standards des Universitätsklinikums Freiburg gerecht werdende praktische und theoretische Ausbildung am Krankenbett, in den Operationssälen und in den Funktionsbereichen garantiert.

Neben der praktischen Tätigkeit wartet auf die Studierenden ein Curriculum von Seminarveranstaltungen und fachspezifischen Fortbildungen, die durch abteilungsübergreifende Konferenzen und Veranstaltungen ergänzt werden. Für die theoretische Vertiefung der praktischen Tätigkeiten stehen Fachbibliotheken des Hauses sowie PC-Arbeitsplätze zur Verfügung. Der besondere Reiz liegt in dem breiten Spektrum an Erkrankungen, dem Studierenden begegnen werden, das einem realistischen Abbild der Bevölkerungsmorbidität entspricht und der Anleitung zu selbständigem Arbeiten unter intensiver Betreuung: Medizinstudenten im Praktischen Jahr werden in die jeweiligen Fachabteilungs-Teams integriert und lernen sowohl eine zeitgemäße Basisversorgung als auch hoch spezialisierte Verfahren kennen. Im Laufe des praktischen Jahres bekommen sie die Möglichkeit zur selbständigen Betreuung von Patienten unter Anleitung und Aufsicht. Darüber hinaus werden praktische Fähigkeiten wie Wundversorgung, Punktionen von Körperhöhlen sowie Sonographien und Befundung von radiologischen Untersuchungen werden vermittelt. Auch die Teilnahme am bodengebundenen Notarztdienst ist bei Interesse möglich. Regelmäßig präsentieren sich die Spitäler Hochrhein in Freiburg bei den Informationsveranstaltungen des Studiendekanats für künftige PJ-Studierende.

Die Unterbringung der PJ-Studierenden erfolgt im historischen Krankenhaus Tiengen: Dieses renovierte Gebäude aus dem Jahr 1893 verfügt über großzügige, moderne 1-Zimmer-Apartments und befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Tiengener Innenstadt.

Das Klinikum ist auf Wunsch auch gerne behilflich bei der Beschaffung von Unterkünften außerhalb der eigenen Wohnungen. Selbstverständlich erhalten PJ-Studenten für Ihre Mitarbeit eine monatliche Aufwandentschädigung gemäß §9 der Vereinbarung über die Ausbildung von Studierenden der Medizin im Praktischen Jahr an Akademischen Lehrkrankenhäusern der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

Kontakt

Verantwortliche Ärztin für die Lehre im Praktischen Jahr

Dr. med. Sun Ju Kim

Chefärztin der Medizinischen Klinik I

Fachärztin für Innere Medizin
Schwerpunkt Kardiologie, Notfallmedizin

T 07751 85-4341 (Sekretariat)
F 07751 85-9004
sunju.kim@klhr.de

Klinikum Hochrhein GmbH
Klinikum Hochrhein
Kaiserstraße 93-101
79761 Waldshut-Tiengen

Verantwortliche für studentische Angelegenheiten

Dr. med. Sylvia Vetter

Leitende Ärztin der Radiologie

T 07751 85-4365 (Sekretariat)
F 07751 85-9005
sylvia.vetter@klhr.de

Klinikum Hochrhein GmbH
Klinikum Hochrhein
Kaiserstraße 93-101
79761 Waldshut-Tiengen

Sekretariat für das Praktische Jahr

Karin Denz

T 07751 85-4124
F 07751 85-9030

karin.denz@klhr.de

Klinikum Hochrhein GmbH
Klinikum Hochrhein
Kaiserstraße 93-101
79761 Waldshut-Tiengen