Medizinische Klinik 1

Die Medizinische Klinik 1 versorgt Patienten aus dem gesamten Landkreis Waldshut. Jährlich werden in beiden Medizinischen Kliniken mehr als 5.500 Patienten stationär mit dem gesamten Spektrum internistischer Erkrankungen behandelt. Zu den Medizinischen Kliniken mit insgesamt 112 Betten gehören eine interdisziplinäre Intensivstation sowie eine große Notaufnahmestation, die rund um die Uhr von einem Ärzteteam versorgt wird.

In der Medizinischen Klinik 1 unter der Leitung von Frau Dr. med. Sun Ju Kim werden Patienten mit Herzerkrankungen (Kardiologie), Gefäßerkrankungen (Angiologie) und Lungenerkrankungen (Pneumologie) behandelt. Zum Leistungsspektrum der Medizinischen Klinik 1 gehört ebenfalls die Versorgung von Patienten nach einem Schlaganfall.

Die Abteilung verfügt über eine außerordentlich moderne apparative Ausstattung für die notwendigen Untersuchungen. Es wird eine sehr enge Kooperation mit anderen Fachdisziplinen des Spitals gepflegt.

Für spezielle Fragestellungen hat sich eine sehr gute und enge Zusammenarbeit mit einzelnen Abteilungen des Universitätsklinikums Freiburg entwickelt.

Ein wesentliches Anliegen ist die enge und vertrauensvolle Kooperation mit den niedergelassenen Ärzten. So findet ein kontinuierlicher Gedankenaustausch mit den niedergelassenen ärztlichen Kollegen statt, um die bestmögliche Betreuung unserer gemeinsamen Patienten zu gewährleisten.

Team

Ärzteteam der Inneren Medizin
Dr. med. Sun Ju Kim
Fachärztin Innere Medizin, Kardiologie, Notfallmedizin
Chefärztin
Dr. med. Christian Götz
Innere Medizin
Oberarzt
Dr. med. Caroline Vetter
Innere Medizin
Oberärztin
Dr. med. Kezhong Wu
Innere Medizin
Oberarzt
Dr. med. Carola Dietz
Fachärztin für Innere Medizin
Dr. med. Claudia Fürst
Fachärztin für Innere Medizin

Herz & Gefäße

Kardiologie und Angiologie

Die Kardiologie und Angiologie umfasst die Diagnostik und Therapie der Herz-, Kreislauf- und Gefäßerkrankungen. Im Mittelpunkt der Behandlung stehen Herzdurchblutungsstörungen, die Behandlung von Herzrhythmusstörungen, die Festlegung des Schweregrads von Herzklappenfehlern sowie die Behandlung von Gefäßerkrankungen (z. B. im Rahmen der Schlaganfallversorgung).

Die Medizinische Klinik 1 führt die Diagnostik und Therapie folgender Erkrankungen durch:

  • Arteriosklerose (Arterienverkalkung)
  • Herzkranzgefäßerkrankungen, akuter Herzinfarkt
  • Herzinsuffizienz (Herzschwäche)
  • Arterielle Hypertonie (Bluthochdruckkrankheit)
  • Herzklappenerkrankungen
  • Herzrhythmusstörungen
  • Durchblutungsstörungen der hirnversorgenden Gefäße/Behandlung von Schlaganfällen
  • Thrombose (Verschluss eines Blutgefäßes durch ein Blutgerinnsel)

Folgende diagnostische Verfahren werden in der Medizinischen Klinik 1 angewendet:

  • Ruhe-EKG, Belastungs-EKG, Langzeit-EKG (1-7 Tage)
  • 24-Stunden-Blutdruckmessung
  • Ultraschalluntersuchung des Herzens (3D-Echokardiographie inkl. Kontrastmittelechokardiographie)
  • Transösophageale Echokardiographie/Untersuchung der Blutgefäße mittels Ultraschall (Doppler- und Duplex-Sonographie)
  • Stress-Echokardiographie
  • Rechtsherzkatheter
  • Schellong-Test und Kipptischuntersuchung
  • Perikardpunktion
  • nicht-invasive, programmierte Stimulation per Schrittmacher/Defibrillatoren bei Vorhofflimmern und -flattern
  • Kardioversion
  • Telemetrie-Überwachung
  • Implantation von Event-Recordern
  • Implantation von Herzschrittmachern und Defibrillatoren (ICD) sowie die ambulante Nachsorge auch mittels Home-Monitoring

In der Abteilung werden jährlich etwa 160 Schrittmacher (Ein- und Zwei-Kammer-Schrittmachersysteme) sowie Defibrillatoren (ICD) eingepflanzt.

Kooperation mit dem Universitätsklinikum Freiburg

Die Klinik für Kardiologie und Angiologie unter der Leitung des Ärztlichen Direktors Professor Dr. med. Christoph Bode am Universitätsklinikum Freiburg übernimmt im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung auf dem Gebiet "Invasiver Kardiologie" die Akut-Therapie, z. B. die Herzkatheter-Therapie bei akutem Herzinfarkt. Die Kooperation mit dem Universitätsklinikum Freiburg hat das Ziel, eine optimale Patientenversorgung bei bestimmten Krankheitsbildern auf einem qualitativ herausragenden Niveau von überregionaler Bedeutung anzubieten.

Lunge

Pneumologie

Die Medizinische Klinik 1 bietet das gesamte Spektrum der pneumologischen Diagnostik und Therapie auf modernstem Niveau. Zu den häufigsten Lungenerkrankungen zählen die chronisch obstruktive Bronchitis (COPD) sowie das Asthma bronchiale oder schlafbezogene Atmungsstörungen.

Die Medizinische Klinik 1 führt die Diagnostik und Therapie bei folgenden Erkrankungen durch:

  • Interstitielle Lungenerkrankungen (Lungenfibrosen)
  • Sarkoidose, Berylliose
  • Tuberkulose
  • Atypische Mykobateriosen
  • Zystische Fibrose (Mukoviszidose)
  • Seltene Lungenerkrankungen, z. B. Lymphangioleimoyomatose, Histiozyste X
  • Pulmonale Hypertonie (alle Formen)

In der Abteilung stehen Geräte für unterschiedliche Untersuchungen zur Verfügung, zum Teil befinden sich diese Verfahren noch im Aufbau:

  • Spirometrie
  • Bodyplethysmographie
  • Diffusionsanalyse
  • Spiroergometrie
  • Blutgasanalyse
  • Unspezifische und spezifische Provokation
  • Thorakale Sonographie
  • Flexible Bronchoskopie
  • Starre Bronchoskopie
  • Vigilanztests
Medizinische Klinik 1

Schlaganfall

Das Spital Waldshut verfügt über eine ausgewiesene und vom Land Baden-Württemberg anerkannte lokale Schlaganfalleinheit, in der sämtliche Abläufe fest definiert sind und einem vorgegebenen Behandlungspfad folgen. Die Schlaganfalleinheit ist vollintegrierter Bestandteil der Medizinischen Klinik 1. Die diagnostischen Maßnahmen zur Feststellung der Schlaganfallursache sind im Spital umfassend verfügbar.

Der Schlaganfall ist durch eine akute Durchblutungsstörung von Gehirngewebe gekennzeichnet, bei der sich eine Störung der Gehirnfunktion rasch bemerkbar machen kann (z. B. motorische Schwäche einer Körperseite, Sprachstörung). Der Schlaganfall ist immer ein Notfall („Zeit ist Gehirn“).

Die Betreuung der Schlaganfallpatienten erfolgt in der Medizinischen Klinik 1 interdisziplinär durch verschiedene spezialisierte Berufsgruppen. Insbesondere der Physiotherapie, der Logopädie, der Ergotherapie und dem Sozialdienst kommt in der Vermittlung der weiteren Versorgung ein hoher Stellenwert zu.

Jährlich werden ca. 300 Schlaganfall-Patienten stationär behandelt.

Medizinische Klinik 1

Kontakt

Chefärztin

Dr. med. Sun Ju Kim

Fachärztin für Innere Medizin

Schwerpunkt:
Kardiologie

Zusatzbezeichnung:
Notfallmedizin
 

sunju.kim@spitaeler-hochrhein.de

Spitäler Hochrhein GmbH
Spital Waldshut
Medizinische Klinik 1
Kaiserstraße 93-101
79761 Waldshut-Tiengen
Sekretariat

Kerstin Jäger

T 07751 85-4341
F 07751 85-9004
kerstin.jaeger@spitaeler-hochrhein.de